Logo der Universität Wien

Über die Poetisierung von Wissen und die Narration von Wissenschaft anhand apokalyptischer Motive

Dissertationsvorhaben von Leo Schlöndorff

Die Rolle der Naturwissenschaften in der Literatur ist unter dem Schlagwort ’science in fiction’ ein breit diskutiertes Feld der Literaturwissenschaften. Die Analyse der Rollen, Funktionen und Darstellungsformen naturwissenschaftlichen Wissens in apokalyptischen Texten des 20. und 21. Jahrhundertes steht im Zentrum des vorliegenden Einzelprojekts.

Die Frage nach den Naturwissenschaften im Narrativ der Literatur (’science in fiction’) impliziert die komplementäre Problematik der Verortung des Narrativs in den Wissenschaften (’fiction in science’). Dies stellt das zweite zentrale Untersuchungsfeld der Arbeit dar. Eine Annäherung an naturwissenschaftliche Texte mit einer literaturwissenschaftlichen Methodik erlaubt freilich nur einen sehr eingeschränkten Fragehorizont, im vorliegenden Fall etwa jenen nach den verwendeten Motiven, den rhetorischen Strukturen und insbesondere der jeweiligen Funktion des Narrativs.

Eingang in die Untersuchung werden jene Werke finden, die breit und öffentlich diskutierte Themenbereiche umfassen:

- Krieg und militärische Abschreckung

- die Bedrohung einer außer Kontrolle geratenen Technologie

- Umwelt- und Klimadebatte 

Betreut wird die Dissertation Univ.-Prof. Dr. Roland Innerhofer.

Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0